Schwangeres Kind

Schwangeres Kind

  • Sie sind schwanger und jünger als 25 Jahre.
  • Sie sind Studentin (eingeschrieben für mindestens 27 Studienpunkte oder mindestens 17 Stunden Unterricht pro Woche) oder Arbeitssuchende.
  • Sie sind:
    • Belgierin
    • Oder Einwohnerin eines Landes der Europäischen Union
    • Oder Sie sind schon seit mindestens fünf Jahren in Belgien (hier kann der Minister für Soziale Angelegenheiten eine Ausnahme gewähren)
    • Oder Sie sind staatenlos oder anerkannter politischer Flüchtling

Für Ihr Baby kann sowohl Geburtsbeihilfe als auch Kindergeld beantragt werden mit der Antrag auf Geburtsbeihilfe.

Wer stellt den Antrag?

In dieser Reihenfolge:

  • Der Vater des Kindes, wenn er arbeitet oder Unterstützung bezieht. Wenn Sie nicht zusammen wohnen, muss er das Kind vor der Geburt bei der Gemeinde anerkennen.
  • Das (älteste) Großelternteil, wenn Sie bei ihm wohnen.
  • Jemand anderes in Ihrem Haushalt, wenn dieser arbeitet oder Unterstützung bezieht.
  • Sie selbst, wenn die oben genannten Personen nicht arbeiten oder keine Unterstützung beziehen. Als Studentin oder Arbeitssuchende richten Sie eine Anfrage an FAMIFED.

Beispiel
Sandra ist 18 und schwanger. Sie studiert noch. Ihr Freund erkennt das Kind nicht an.

Sandra wohnt noch bei den Eltern. Ihr Vater arbeitet, Ihre Mutter ist Hausfrau.

Sandras Vater beantragt die Geburtsprämie bei der Kindergeldkasse seines Arbeitgebers.

Wenn Sandra alleine wohnt, beantragt sie selber die Geburtsbeihilfe bei FAMIFED, die für Ihren Wohnort zuständig ist (link Antrag auf Geburtsprämie) (link naar Kontakt).

Wer erhält die Geburtsprämie und das Kindergeld?

Sie erhalten selber die Geburtsprämie und das Kindergeld für Ihr Kind.

Sobald Ihr Baby geboren wurde, erhalten Sie auch Kindergeld für Sie selbst, sofern Sie darauf Anrecht haben.

Wann können Sie die Geburtsprämie und das Kindergeld beantragen?

Sie können die Geburtsprämie ab dem 6. Monat der Schwangerschaft beantragen.

Kindergeld erhalten Sie automatisch durch die Zustellung der Bescheinigung der Gemeinde über die Geburt an die Kindergeldkasse. Sie brauchen kein neues Formular auszufüllen.

Wenn der Vater das Kind nach der Geburt anerkennt, so legen Sie auch diese Anerkennung bei.

Wann erhalten Sie die Geburtsprämie und das Kindergeld?

  • Geburtsprämie: ab 2 Monate vor dem angenommenen Geburtstermin.
  • Kindergeld: sie haben Anrecht auf Kindergeld ab dem Folgemonat der Geburt. Es wird einen Monat später zum ersten Mal ausgezahlt.

Beispiel
Ihr Kind wird am 7. Januar geboren.
Sie haben Anrecht auf Kindergeld ab dem 1. Februar.
Das Kindergeld für Februar erhalten Sie am 8. März.

Wie beantragen?

Wenn der Antragsteller arbeitet oder eine Beihilfe erhält, so bittet er seinen (letzten) Arbeitgeber oder seine Kindergeldkasse um das Formular “Antrag auf Geburtsprämie”. Sie können das Formular aber auch selber von der Webseite der Kindergeldkasse downloaden und ausdrucken.

Wenn Sie den Antrag in Ihrer Eigenschaft als Studentin selber stellen, gehen Sie auf unsere Webseite www.famifed.be Rubrik “Formulare” und drucken sich das Formular aus.

Der Antragsteller füllt das Formular aus. Sie bitten den Arzt das Attest auszufüllen. Der Antragsteller unterzeichnet das Formular und schickt es an die Kindergeldkasse seines (letzten) Arbeitgebers.

Füllen Sie auch das Modell W – Zahlung auf Konto aus. Ein Abschnitt muss durch die Bank ausgefüllt werden. Wenn Sie dieses Formular nicht beilegen, erfolgt die Zahlung per Zirkularscheck.

Wie hoch ist der Betrag der Geburtsbeihilfe?

Geburstbeihilfe
Rang Betrag
Für ein erstes Kind € 1.297,92 EUR
Für jedes weitere Kind € 976,53 EUR
Für jedes Kind einer Mehrlingsgeburt € 1.297,92 EUR
Betrag des Kindergeldes
Rang Betrag
Für ein erstes Kind € 95,80
Für jedes weitere Kind € 177,27
Für jedes Kind einer Mehrlingsgeburt € 264,67

Achtung!

Tous les enfants du ménage qui ont droit aux allocations familiales comptent pour calculer le montant, sauf les orphelins.

Beispiel
Sandra ist 18, Studentin und schwanger. Kindergeld wird für Ihren älteren Bruder und für sie gezahlt.

Ihr Vater arbeitet, Ihre Mutter ist Hausfrau. Sandra und Ihr Bruder sind an der Adresse der Eltern gemeldet.

Nach der Geburt erhält Ihre Mutter für Ihren Bruder einen ersten Rang € 95,80, plus € 29,29 Alterszuschlâge. Sandra erhält einen zweiten Rang für sich selbst € 177,27 plus € 64,66 und einen dritten Rang für das Kind € 264,67.

Nach der Geburt

  • Senden Sie “die Bescheinigung über eine Geburt zwecks Erhalt der Geburtsbeihilfe”, die Sie bei der Gemeinde erhalten, an Ihre Kindergeldkasse.
  • Sie brauchen Sie kein zusätzliches Formular auszufüllen, um das monatliche Kindergeld zu erhalten.
  • Sie können auch Geburtsbeihilfe für ein Kind erhalten, das nach mindestens sechs Monaten Schwangerschaft tot geboren wurde. Senden Sie die “ Urkunde über die Meldung eines leblosen Kindes” an Ihre Kindergeldkasse.
  • Alle Kinder des Haushalts, die Anrecht auf Kindergeld haben, werden zur Berechnung des Betrags mitgezählt, außer Waisen.